Radical Prototyping
project name

Radical Prototyping

Manchmal nicht ganz unumstritten.

description
  • Client:

    Ein Volkswagen

  • Our Role:

    Prototyping

Prototype?

Von jeh her bei Volkswagen als Prototyp eingesetzt haben wir dies fortgeführt.
Bereits sehr seriennah wurde der Wagen bei VW ausgemustert und fand den Weg zu uns.
Wir verpassten ihm einen Extremumbau mit anderen Achsen und viel Hydrauliktechnik.

Radical Lowrider?

Zeigt an, dass er nicht mehr selbst fahrbereit ist und somit um das Gewicht des Antriebsstranges leichter ist.
Auch weitere Umbauten sind „ohne Reglement“ möglich. Ziel: Extreme Sprungkraft.
Eine stabile Rahmenkonstruktion und ein Überrollkäfig drückt allerdings das Gewicht.
Trotzdem bleibt der Wagen etwa 500 kg leichter als ein amerikanischer Lowrider.

Wieso VW Beetle?

Um zu zeigen, dass auch europäische Fahrzeuge zu radikalen Lowridern umgebaut werden können.
Gelegentlich als „Frauenauto“ abgestempelt, zeigt der Wagen einen aufwändigen Technikeinsatz.
Federn wie für Güterzüge lassen den Wagen oft etwas bockig manövrieren.
Wer von den 16 Batterien an Bord „das Sagen“ hat wird noch ausdiskutiert.
Also eben doch ein typischer (Frauenauto) Lowrider!?

Lowrider mieten

Radical Lowrider

Bunny Hop.
Frauenauto eben.

Wanna
JUMP?

What the Hell?
Nürburgring.
Bild: Reiner Züll

Dancing Queen(s).

Frauenauto.
Autotraum.
Traumfrau.